Glastechnik

Wärmeschutzglas
Sicherheit, Wärmeschutz und „warme Kante“
Moderne Wärmeschutzgläser erhalten, je nach Aufbau und Anforderungen, eine Silberbeschichtung, die als Wärmefunktionsschicht den Wärmeverlust reduziert. Weiterhin kann der Wärmeverlust vermindert werden, in dem man die Luft im Scheibenzwischenraum durch ein Edelgas mit einer geringen Wärmeleitfähigkeit ersetzt. Zusätzlich kann ein Verbundsicherheitsglas zur erhöhten Sicherheit eingesetzt werden. Als „warme Kante“ bezeichnet man das thermische Zusammenspiel von Glasscheibe und Abstandhalter im Randverbund eines Mehrscheibenisolierglases. Hier spielt die Isoliergüte des verwendeten Abstandhalters eine wichtige Rolle.

Safe-Therm 1.1  Ug-Wert = 1.1 W / m2∙K

Gastechnik

1.Je nach Ausführung: Floatglas, Ornamentglas, Motivverglasung oder Bleiverglasung
2.Verbundsicherheitsglas
3.PVB-Folie
4.Wärmefunktionsschicht je nach Ausführung
5.Edelgasfüllung
6.Glasabstandshalter als „warme Kante“

Safe-High-Therm 0.5  Ug-Wert = 0.5 W / m2∙K

Gastechnik

1.Je nach Ausführung: Floatglas, Ornamentglas, Motivverglasung oder Bleiverglasung
2.Verbundsicherheitsglas
3.PVB-Folie
4.Wärmefunktionsschicht je nach Ausführung
5.Edelgasfüllung
6.Glasabstandshalter als „warme Kante“
7.Floatglas